Heimrechnerspiele

blogger-336371_960_720
Ständig anschnur sein und Mörderspiele spielen – ein suchtartiges Verhalten vieler Kinder

Gewalt, Terror, Ausgrenzung und Fanatismus nehmen in der heutigen Zeit immer weiter zu. Der Grund ist offensichtlich: Heimrechnerspiele.

Nicht nur sorgt das Spielen am Heimrechner für Aggressionen, Unausgeglichenheit, sondern verringert auch automatisch die Lebenszeit, verschlechtert Schulnoten und sorgt für massiven Gehirnabbau. Wissenschaftliche Studien konnten Erschreckendes feststellen:

Mappe
1: durchschnittlicher Intelligenzquotient 2: durchschnittliches Lebensalter 3: Prozentzahl von Hochbegabten unter 100 Personen 4: Kriminalitätsrate

Besonders erschreckend ist die Tatsache, dass Kinder oftmals schon von Kindesalter und auch in der Schule mit dem Internetz und Heimrechnerspielen, generell mit technischen Geräten vertraut gemacht werden. Wir haben es uns deshalb zum Ziel gemacht, christliche Spielalternativen zu bieten, um viele unschuldige Kinderseelen vor den Gefahren der Heimrechnerspielindustrie zu bewahren.

Der Informatikunterricht ist deshalb massiv eingeschränkt und altersgerecht aufbereitet worden, die Lehrer wurden speziell umgeschult und die Heimrechner in der Schule so präpariert, dass nur noch die notwendigen Grundfunktionen verfügbar sind.

Weiterhin veröffentlichen wir regelmäßig Artikel, in denen wir die Gefahren einzelner Spiele aufzeigen und den Eltern als Leitfaden für die Kontrolle der heimischen Rechner dienen sollen.

Zusätzlich haben wir eigene, christliche, aber dennoch höchst spannende und gleichsam lehrreiche Anschnurspiele erstellt, die herabgeladen und größtenteils direkt im Internetz ohne Anmeldung und völlig kostenlos gespielt werden können.

Wir wünschen eine gute Unterhaltung!